Shopify Markets | Funktionen & International verkaufen
Author

Seit über einem Jahr begleitet Emre schon RIANTHIS und unterstützt mit seinem fundierten Wissen im Bereich Marketing. Von der richtigen Strategie bis hin zum optimierten Text: Marketing ist sein Spezialgebiet!

Internationaler Handel und Verkauf sind das A und O, um sich in der E-Commerce Szene behaupten zu können. Es gibt einige Aspekte, die hier sehr von Bedeutung sind und die es zu beachten gilt. Shopify’s Lösung: Shopify Markets!

Mit Shopify Markets sollen Shopify Händler noch besser international expandieren und alle Einstellungen aus einer Hand vornehmen. Aber was genau ist Shopify Markets, welche Funktionen stehen in welchem Plan zur Verfügung und auf welche Aspekte kommt es konkret an und welche stellt Shopify Markets bereits zur Verfügung? Diese Fragen klären wir in diesem Artikel!‍

Was ist Shopify Markets?‍

Mit Shopify Markets kannst du grenzüberschreitend verkaufen. Mit nur wenigen Klicks kannst du in einen neuen Markt oder mehrere Märkte eintreten und deinen Shopify Shop für die einzelnen Märkte lokalisieren. Da jedes Land seine eigenen Besonderheiten hat, wie z.B. eine andere Landessprache, womöglich eine andere Währung, oder andere Feiertage, kann man mit Markets jeden Markt individualisieren.

Shopify Markets ist auch absolut unkompliziert in der Anwendung; die verschiedenen Märkte kannst du von einem Dashboard im Adminbereich aus lokalisieren und managen. Sämtliche Märkte kannst Du also in einem Shop verwalten und musst nicht hin und her switchen.

Welche Funktionen stehen in welchem Plan zur Verfügung?

Die Funktionen von Shopify Markets variieren je nach Tarif. Auf allen Plänen sind

  • Verwaltung der Verkäufe an jeden Markt von einem Ort aus
  • 133 Währungen mit Shopify Payments
  • Lokale Zahlungsoptionen mit Shopify Payments 
  • Verkaufen in bis zu 20 Sprachen
  • Einrichtung benutzerdefinierte Domains, um die Suche zu optimieren
  • Intelligente Einstellungen zur Optimierung der Marktabläufe

Integriert. 

Händler:innen, die den Shopify Advanced -oder Plus Plan haben, haben zusätzlich folgende Funktionen:

  • Schätzung und Erhebung von Zoll- und Importsteuern an der Kasse
  • Festlegen individueller Preise pro Markt mit Shopify Payments
  • Anpassen von Katalogen und Schaufenstern pro Markt
  • Verwalten von Erfüllungsstandorten pro Markt

Auf welche Aspekte kommt es bei der Internationalisierung konkret an?

Hier sind mal die relevantesten Punkte aufgedrosselt auf die du achten solltest, wenn du darüber nachdenkst, international zu verkaufen.

Landessprache: Kunden bevorzugen es, in ihrer Mutter-oder Erstsprache einzukaufen. Wie oben bereits erwähnt, unterstützt Shopify 20 Sprachen. Voraussetzung hier ist aber, dass dein Theme mit Mehrsprachigkeit kompatibel ist. 

Die gewünschte Sprache ist entweder im Theme enthalten oder sie wird per App oder Coding hinzugefügt. 

Währungen: Innerhalb der EU vielleicht nicht super relevant, aber dennoch solltest du bedenken, unterschiedliche Währungen zu verwenden. Shopify unterstützt 133.‍

Zahlungsmethoden: Jeder Markt sollte sich an der lokalen Kundschaft orientieren. Anders als bei den Währungen, können Zahlungsmethoden innerhalb einer Region (bspw. die DACH-Region) unterscheiden. Kunden sind geneigter, einen Kauf abzuschließen, wenn ihre präferierte Zahlungsart im Shop angeboten wird.‍

Domains: Du kannst internationale Domains nutzen, um noch mehr Vertrauen von deiner Kundschaft zu generieren. Ebenfalls kannst du Unterordner erstellen, sodass Du mehr Traffic generierst und dadurch mehr Besucher:innen zu deinem Shop gelangen. Also kannst du Sub-Domains nutzen (z.B. en.rianthis.com/…), und Unterordner auf derselben Domain (z.B. rianthis.com/en/…).

Marktspezifische Preise: Wenn du marktspezifische Preise festlegst, kannst du  deine Strategie zur internationalen Preisgestaltung noch besser kontrollieren oder, wie bereits erwähnt, beispielsweise die Kaufkraft berücksichtigen.‍

Benutzerdefinierte Märkte: Mit Shopify Markets ist es möglich, die Preisstrategie besser zu steuern und so beispielsweise Kostenunterschiede bei Versand zu berücksichtigen oder schnelle prozentuale Anpassungen vorzunehmen. Allerdings stehen diese Funktionen erst ab dem Shopify-Tarif zur Verfügung. Spezifische Preisanpassungen können erst ab dem Advanced-Tarif festgelegt werden.

Man kann ebenfalls den Markt in Gruppen gliedern (z.B. die DACH-Region), um so die relevanten Regionen für deinen Handel zu definieren.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Shopify Markets eine tolle Lösung für Händler ist, die international expandieren möchten. Mit Shopify Markets kann man grenzüberschreitend verkaufen und seinen Shop für die verschiedenen Märkte lokalisieren. Die Verwaltung aller Märkte ist einfach und bequem von einem Dashboard aus möglich. Die Funktionen von Shopify Markets variieren je nach Tarif, aber auf allen Plänen sind Verwaltung der Verkäufe, 133 Währungen, lokale Zahlungsoptionen und die Möglichkeit, in bis zu 20 Sprachen zu verkaufen, integriert. Händler:innen mit dem Advanced- oder Plus-Plan haben zusätzliche Funktionen wie die Schätzung und Erhebung von Zoll- und Importsteuern und die Möglichkeit, individuelle Preise pro Markt festzulegen. Es ist wichtig, auf Aspekte wie die Landessprache, Währungen und Zahlungsmethoden zu achten, wenn man international verkaufen möchte. Insgesamt ist Shopify Markets eine vielversprechende Lösung, um erfolgreich im internationalen E-Commerce zu agieren.

Florian Mathias

Geschäftsführer RIANTHIS

Du möchtest mit uns durchstarten?

Hey! Ich bin Flo, Gründer und Geschäftsführer der Shopify Agentur RIANTHIS

Buche jetzt ein Gespräch mit mir und wir finden heraus, wie wir dir helfen können.

Erstgespräch vereinbaren